MORPHEUSREISEN

auf der straße des lebens

Burg Herzberg Festival 2013

Auszug aus dem Garten

Herzlich Willkommen zurück!

Ja, in letzter Zeit war es etwas still um uns geworden, auch wenn wir noch immer nirgendwo wirklich angekommen und (relativ) viel unterwegs sind.

Unser Wohnzimmer befindet sich nach wie vor gleich nebenan eines 46 Jahre alten, wasserblauen Oldtimers namens „Morpheus“, in den wunderbaren Gärten unserer Familien und Freunde, auf dem Parkplatz ums Eck, am nächsten Badesee,… Einzig die Anzahl der durchschnittlich an einem Tag zurück gelegten Kilometer hat sich verringert und die Häufigkeit der monatlichen Grenzübertritte.

im Garten

Spielplatz

Nachdem wir im Hochwinter 2013 einer Einladung unserer Freunde von JUSALULU nach Italien gefolgt waren, um dort nicht nur vor Väterchen Frost sicher zu sein, sondern auch Zeit, Muße und professionelle Unterstützung für die Arbeit an unserer Film- und Diashow zu finden, waren wir pünktlich mit den Störchen zum Frühlingsbeginn wieder zurück in der Heimat. Frühling, das Wiederaufbegehren von Mutter Natur… Nach 3 ½ Jahren ohne den gewohnten, (relativ) regelmäßigen, mitteleuropäischen Wechsel von 4 Jahreszeiten und dem entsprechendem Feingefühl für die Schönheit der Natur, ein absolutes Fest für die Sinne.

Tippicamp 2013

Frühling/Sommer 2013

Nun, nach der erfolgreichen Premiere des Vortrags, einiger sonstiger Projekte zur Finanzierung und einer zukunftsgerichteten „Orientierungsphase“ wird es höchste Zeit unseren zweiten Spross zumindest ein klein wenig ins Reiseleben einzuführen. Loan legt die kleine Hand wie selbstverständlich auf den vibrierenden Schalthebel, versucht mit ernster Miene durch die Frontscheibe zu gucken und lässt ein zustimmendes „Brumm, Brumm“ verlauten, als es erneut heißt aus dem bekannten Radius auszubrechen.

HippieHappyFamily

Erstes Ziel diesen Sommer ist das Burg Herzberg Festival im Herzen des Landes, das größte und schönste Hippiefest Deutschlands, wo wir zum „PizzaTank“-Team rund um unseren Freund und einstigen Reisegefährten Wolfi stoßen. Da kann Wolfgang gleich mal zeigen, was er in Umbrien gelernt hat 😉

„Einmal mit viel Liebe – Voila!“

Pizza Tank

Den Teig schön kneten

die Freiluftküche

...belegen

ab in den Ofen

Guten Appetit!

Über einen mehrere tausend Quadratmeter großen Wald- und Wiesengrund erstreckt sich das kurzlebige Zelt- und Wagendorf hunderter alternativ orientierter Mitstreiter/-innen. Vom Hippiebaby bis zum goldenen Greis, vom Feuerakrobaten bis zum Märchenonkel, vom Trommelkünstler bis zur Gitarrengöttin,… Für die kommenden 4 Tage hat sich hier in Hessen ein kunterbuntes Publikum aus Blumenkindern, Freaks, Musikbegeisterten, Ökos, Künstlern und „normalen Leuten“ mit und ohne Piercings und Körperbildern zum Feiern und Kommunizieren eingefunden.

Setra

Main Stage

Straßenmusikant

Ziemlich zentral angelegt pulsiert das Herzstück der Veranstaltung, „Freak City“. Von Früh bis Spät duftet es nach heißem Kaffee und Chai, nach frischen Waffeln und eben „Pizza, Pizza“! An einem Stand werden alte Langspielplatten angeboten, am nächsten Second Hand Klamotten, hier kann man sich Zöpfchen flechten und dort Tattoos aufkleben lassen. Im Schatten der Holzfässer eines Weinverkäufers geben unentdeckte Musiktalente unter Beifall ihre Songs zum Besten, im Lesezelt kämpfen Pan und Eulenkatze mit Gitarre und Querflöte gerade ums Überleben des Planeten und im Kinderland kreischen mehrere Mädels während der Höllenfahrt auf dem spektakulären Holzkarussell Marke Eigenbau.

Das Höllenkarrussel

Wolfgang manövriert den Truck an den Rand des Kinderparadieses, direkt zwischen Schallplatten-Verkaufsbude, faszinierendem Klangerfahrungszelt, nettem Nachbarn aus Witzenhausen und Müllcontainer, der nicht nur zum bepinkeln einlädt, sondern auch pünktlich jeden Morgen zum Aufstehen mit den leeren Glasflaschen des Vorabends geräuschvoll befüllt wird. 30 Sekunden zur „Arbeit“, 30 Sekunden zum Waffel spuckenden Drachen, 30 Sekunden zur Riesenschaukel und von unserem Dach aus hat man die Megaaussicht auf die Hauptbühne…was will man mehr?…gut zwischendurch ein bisschen Ruhe, aber wir sind ja schließlich auf `nem Festival!

Klangforscher

Den Kids gefällt`s (uns natürlich auch)! Gaia darf ihre eigene Pizza entwerfen und es dauert nicht lange, bis sie sich mit selbst erdachtem Text auf der Ukulele begleitet. Loan moscht im Takt dazu und wird nicht müde sobald irgendwo Musik ertönt Applaus zu spenden. Das sieht mir doch ganz und gar nach „Rock`n`Rollern“ aus…

Lagerleben

Partylöwen

Trommelkünstler

Love & Peace

In diesem Sinne…Love, Peace and Harmony!

Jippie

Advertisements